Ein 53-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 4. Oktober 2021 gegen 17:15 Uhr mit seiner Zugmaschine auf einer sehr abschüssigen Wiese hinter seinem Haus talabwärts.

Plötzlich kam die Zugmaschine aus bisher unbekannter Ursache ins Rutschen, wurde immer schneller und stürzte schließlich über eine ca. 1,5 Meter hohe Steinmauer stürzte.

Der Landwirt wurde dabei durch die Windschutzscheibe aus der Fahrerkabine geschleudert und prallte mit dem Kopf auf dem Schotterboden auf. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Rohrbach gebracht.