Eine 42-jährige Kroatin aus dem Bezirk Vöcklabruck bereitete in der Küche Speisen zu, als sich plötzlich ein Brand entwickelte.

Beim Eintreffen der Einsatzfahrzeuge konnten bereits starke Flammen aus der Wohnung wahrgenommen werden. Die 42-Jährige befand sich bereits vor dem Wohnhaus.

Polizisten eilten in die stark rauchende Wohnung und versuchten mit einem Feuerlöscher den Brand unter Kontrolle zu bringen. Sie rannten in die noch immer stark rauchende Wohnung und schafften es schlussendlich das Feuer im Vorzimmer zu löschen. Ein weiterer Polizist begab sich in der Zwischenzeit zu den anderen Wohnungen, um diese über den Brand in Kenntnis zu setzen und weitere Feuerlöscher einzufordern.

Ein Übergreifen des Bandes auf andere Wohnung fand nicht statt. Die eintreffende Feuerwehr führte weitere Lösch-, und Belüftungsarbeiten durch.
Die 42-Jährige wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung von der Rettung ins LKH Vöcklabruck eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.