Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Schärding fuhr bei tiefwinterlichen Fahrbedingungen auf der Innkreisautobahn A8 auf der linken Spur Richtung Passau.

Das Fahrzeug kam auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern und streifte zuerst den am rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw eines 18-Jährigen und prallte anschließend gegen die Betonmittelleitwand.

Danach wurde der Pkw des 61-Jährigen wieder zurückgeschleudert und es kam zu einer weiteren Kollision mit dem 18-Jährigen, der daraufhin gegen die rechte Betonleitschiene krachte und am Pannenstreifen, auf der Fahrerseite liegend, zum Stillstand kam.

Der 18-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Der 61-Jährige blieb unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.