Am Morgen des 13. Jänner 2021 wurde ein 20-jähriger Hausbetreuer vor einem Mehrparteienhaus in Hallein von einem 57-jährigen Hausbewohner attackiert.

Der 20-jährige Tennengauer entfernte mit seinem Arbeitskollegen mittels Schneefräse die Schneemengen vor dem Haus. Da der Hausbetreuer seine Tätigkeit nicht sofort einstellte, attackierte der leicht bekleidete Bewohner den Hausbetreuer mittels mehrerer Faustschläge. Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wurde der 20-Jährige in das Uniklinikum Salzburg geliefert.

Der 57-Jährige gab an, sich durch den verursachten Lärm massiv gestört gefühlt zu haben, da er noch schlafen wollte. Bei dessen Durchsuchung konnte eine verbotene Waffe, ein als Scheckkarte getarntes Messer, sicherstellt werden. Der amtsbekannte Hausbewohner wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.