Mixnitz, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Samstagnachmittag, 18. September 2021, stürzte ein zweijähriges Kind aus einer Rückentrage. Der Bub wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus geflogen.

Gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Kindern unternahm ein 53-jähriger Wiener am gestrigen Samstag eine Wanderung im Teichalmgebiet.

Als die Familie nach einer Rast auf der Terrasse einer Schutzhütte wieder weiter gehen wollte, setzte der 53-Jährige seinen zweijährigen Sohn in eine Rückentrage. Als er diese samt dem Kind schulterte, fiel der Bub seitlich aus der Trage. Dabei schlug er aus einer Höhe von etwa 1,70 Metern auf einer Sitzbank und letztlich am Holzboden auf.

Mit einer vor Ort befindlichen Pferdekutsche wurde die Familie in der Folge auf die Teichalm gebracht. Dort sorgte das Rote Kreuz für die medizinische Erstversorgung des Kindes. Der Zweijährige wurde letztlich mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber C17 in die Kinderchirurgie des LKH Graz gelogen. Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen.