Weil eine 54-jährige Frau aus dem Pongau am 19. März in einem Supermarkt in Bad Hofgastein nur einen Mundnasenschutz und nicht wie vorgesehen eine FFP2-Maske trug, wurde sie von der Filialleiterin darauf hingewiesen.

Dadurch geriet die Frau dermaßen in Rage, dass sie mit ihrem Geschrei den Geschäftsbetrieb störte. Die Polizei hob vorerst eine Organmandatsstrafe ein.

Rund 15 Minuten später betrat die 54-Jährige wieder ohne entsprechende Schutzvorrichtung den Markt, beschimpfte die Mitarbeiterinnen und störte erneut den Ablauf im Kassenbereich, wo neben dem Personal auch mehrere Kunden anwesend waren.

Die Frau wird nach dem Covid-MG und dem Sicherheitspolizeigesetz angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.