Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt erstattete am 17. August 2021 bei der Polizei Anzeige über eine Gewässerverunreinigung bei seinen vier Fischteichen in der Gemeinde Kefermarkt.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Wasser in den Teichen leicht schaumig aussah und zahlreiche Fische tot umhertrieben.

Über Anordnung der Bezirkshauptmannschaft Freistadt wurden Wasserproben und Fische zur Untersuchung entnommen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass am Vortag zwei Landwirte Gülle auf Wiesen im Einzugsbereich ausbrachten und dort ein starker Gewitterregen niederging.

Ob dies im Zusammenhang mit dem Fischsterben steht, ist noch Gegenstand weiterer Erhebungen.
Der entstandene Schaden beträgt zehn- bis zwanzigtausend Euro.