Durch die heftigen Schneefälle kam es zu mehreren umgestürzten Bäumen:

Am 08.12.2020 gegen 23.30 Uhr stützte in Stallhofen, Gemeinde Moosburg, Bezirk Klagenfurt Land, eine ca. 20 bis 25 Meter hohe Tanne über die L 73, Mitterteichlandesstraße, und auf die parallel zur Fahrbahn verlaufende Stromleitung. Die Stromleitung riss teilweise, der Strom wurde in weiterer Folge von der KELAG abgeschalten. Der Baum wurde von der FF Moosburg, Bärndorf und Kreggab entfernt. Die Fahrbahn war ca. 1 Stunde
lang gesperrt.

Aufgrund eines umgestürzten Baumes musste am 08.12.2020 ab 22.45 Uhr bis voraussichtlich 09.12.2020 vormittags die B83 in Krumpendorf, Bezirk Klagenfurt Land, in beiden Richtungen gesperrt werden. Laut Auskunft der FF Krumpendorf kann nicht ausgeschlossen werden, dass noch weitere Bäume durch die Schwerlast des Schnees auf die Fahrbahn der B83 stürzen. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Am 09.12.2020 um 02.30 Uhr stürzte ein Baum auf die Fresacher Landesstraße (L 40) in der Gemeinde Ferndorf, Bezirk Villach. Der Baum stürzte mit dem Wipfel auf ein gegenüberliegendes Wohnhaus, welches im Dachbereich getroffen wurde. Es entstand voraussichtlich nur geringer Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Aufgrund der Gefahrenlage (eventuell nachstürzender Bäume) wurde der umgestürzte Baum in seiner Lage belassen und wird bei Tageslicht entfernt werden. Die L 40 wurde komplett gesperrt, eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Am 08.12.2020 gegen 20:40 Uhr stürzte ein Baum mit einem Durchmesser von ca. 25-30 cm auf ein Einfamilienhaus in Spittal/Drau, selbe Gemeinde und Bezirk, wodurch an diesem Sachschaden in dzt. unbekannter Höhe entstand. Am dortigen Hang befanden sich weitere Bäume mit einer Höhe von ca. 25-30 Metern, welche auf das betroffene und ein weiteres Haus zu stürzen drohten. Insgesamt vier Bewohner verließen die Häuser für die Dauer des Einsatzes. Die FF Spittal/Drau konnte die Bäume von der Schneelast befreien. Die Bewohner wurden angewiesen, sich während der Dauer der Schneefälle nicht im Dachgeschoßbereich der Objekte aufzuhalten und sich im Freien nicht im möglichen Gefahrenbereich zu bewegen.

Am 08.12.2020 gegen 23:10 stürzte ein Baum bei Trabesing, Gemeinde Köttmannsdorf, Bezirk Klagenfurt Land, auf die L99. Ein 19-jähriger Klagenfurter konnte aufgrund der Schneefahrtbahn nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte mit dem quer über die Fahrbahn liegenden Baum. Er blieb unverletzt, das Fahrzeug wurde schwer beschädigt. Durch den Baum wurde ebenfalls eine Lärmschutzwand beschädigt. Die FF Köttmannsdorf entfernte den Baum.