Am 17. Dezember 2020 gegen 17:30 Uhr ergab sich der Verdacht, dass in einem Lokal in Freistadt starker Gästeverkehr herrsche.

Bei der daraufhin von der Bezirkshauptmannschaft Freistadt als Gesundheitsbehörde angeordneten Kontrolle nach den Covid-19-Verordnungen konnten die Polizisten im Lokal 18 Personen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren antreffen. Der 61-jährige Lokalbesitzer versuchte noch die Konsumation von Shishas zu vertuschen, indem er diese schnell wegräumte.

Die teilweise minderjährigen Gäste saßen beim Eintreffen der Beamten im qualmenden Raum des Lokals und hielten weder den gesetzlichen Mindestabstand ein noch trugen sie eine Mund-Nasen-Schutzmaske. Sie wurden, wie der 61-Jährige, bei der Bezirkshauptmannschaft Freistadt angezeigt.

Wenige Stunden nach der Kontrolle langte eine weitere Anzeige bei der Polizeiinspektion Freistadt ein, wonach sich im nahen Umfeld des Lokals abermals mehrere Jugendliche aufhalten würden. Bei der folgenden Kontrolle wurden abermals Übertretungen nach dem Jugendschutzgesetz und der Covid-19-Maßnahmenverordnung festgestellt und zur Anzeige gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.