Bereits am 21.01.2021, um 07.30 Uhr, wurde ein 78-jähriger Österreicher telefonisch von einem angeblichen Sicherheitsbeauftragten eines namhaften Computerunternehmens kontaktiert und informiert, dass sein Computer gehackt worden sei.

Der Österreicher gewährte dem Unbekannten mehrere Stunden lang Zugriff auf seinen Computer und ließ diesen eine „Sicherheits-App“ installieren. Nachdem der unbekannte Techniker dann Geld für seine Dienste verlangte, wurde der 78-Jährige skeptisch und brach das Telefonat ab. Bei einer Überprüfung des Kontos seiner Gattin stellte er dann fest, dass insgesamt 18 Mal unberechtigt Abbuchungen vorgenommen worden waren.

Der 78-Jährige wurde durch einen unteren vierstelligen Eurobereich geschädigt.