Zu einem Feuerwehreinsatz in Innsbruck kam es am 27.12.2020 gegen 14:25 Uhr, nachdem eine starke Rauchentwicklung aus einem Mehrparteienhaus am Innrain gemeldet wurde.

Ersteintreffende Polizisten begaben sich unverzüglich ins Gebäude und begannen sofort mit Evakuierungsmaßnahmen. Dabei wurden Insgesamt fünf Personen durch die Beamten aus dem Gebäude verbracht und den Rettungskräften übergeben.

Die Berufsfeuerwehr Innsbruck, die Freiwillige Feuerwehr Hötting und die Freiwillige Feuerwehr Wilten begannen nach ihrem Eintreffen sofort mit der Bekämpfung des Brandherdes im hinteren Küchenbereich eines Gastronomiebetriebes im Parterre dieses Gebäudes. Um 16.30 Uhr konnte „Brand aus“ gemeldet werden.

Durch das Brandereignis wurden nach derzeitigem Stand keine Personen verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache durch Fachexperten sind derzeit im Gange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.