Bezirk Weiz. – Bislang unbekannte Täter stehen im Verdacht, am 25. August 2021 einen 19-Jährigen und dessen Freund (21) in der eigenen Wohnung beraubt zu haben. Die Ermittlungen laufen.

Gegen 17.00 Uhr öffnete der 19-Jährige aus dem Bezirk Weiz am vergangenen Mittwoch die Wohnungstür. In der Folge drangen zwei angeblich Unbekannte gewaltsam in die Wohnung des jungen Mannes ein und begannen ihn und den ebenso in der Wohnung befindlichen Freund (21, Bez. WZ) brutal zu attackieren.

Dabei sollen die Unbekannten versucht haben, das Handy sowie die Geldbörse des 21-Jährigen zu rauben. Dieser verwehrte jedoch die lautstarken Forderungen der beiden Täter. Aufgrund der heftigen Gegenwehr brachen die Unbekannten ihr Vorhaben bereits nach wenigen Minuten ab. Dabei entwendeten sie auf der Flucht aus der Wohnung noch eine Bluetooth-Musikbox.

Der 19-Jährige und der 21-Jährige erlitten aufgrund von Faustschlägen Verletzungen im Gesicht (Prellungen, Augenverletzungen). Beide mussten ärztlich behandelt werden. Auch Wohnungswände und Einrichtungsgegenstände wurden bei der tätlichen Auseinandersetzung beschädigt. Zeugen im Eingangsbereich des Hauses sprachen in der Folge von insgesamt vier flüchtenden Personen. Eine genaue Personenbeschreibung konnte bislang jedoch von niemandem angegeben werden.

Der bislang bekannte Sachverhalt konnte erst im Rahmen von Vernehmungen ermittelt werden. Das Motiv der Tat ist bislang unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen.