Ehrenhausen, Bezirk Leibnitz. – Beamte der Polizeiinspektion Spielfeld griffen Dienstagmorgen, 2. Februar 2021, mehrere Personen auf, die offenbar illegal eingereist waren. Alle Personen stellten einen Asylantrag.

Gegen 04:25 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Spielfeld zum Bahnhof Ehrenhausen beordert, da sich dort offenbar illegal eingereiste Personen aufhalten sollen. Die Beamten trafen sieben afghanische Staatsbürger (ein Ehepaar mit zwei Kindern, ein weiteres Ehepaar und ein unbegleiteter Minderjähriger) an. Alle sieben Personen stellten einen Asylantrag.

Sechs Personen wurden in weiterer Folge in die Erstaufnahmestelle West (Thalham) gebracht. Der unbegleitete Minderjährige wurde bei einer Pflegefamilie untergebracht.
Bezüglich der illegalen Einreise werden Erhebungen zur Ausforschung von eventuellen Schleppern geführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.