Ein 48-jähriger türkischer LKW-Lenker führte im Auftrag einer Firma einen gewerblichen Gütertransport nach Deutschland durch.

Im Zuge einer Kontrolle am 7. September 2021 durch Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Ried im Innkreis händigte der Lenker eine für diesen Transport erforderliche Güterbeförderungsgenehmigung aus.

Bei der Überprüfung bemerkten die Polizisten, dass Entwertungsvermerke überschrieben wurden und die Genehmigung somit widerrechtlich mehrfach verwendet wurde. Das Falsifikat wurde sichergestellt. Im Zuge der Vernehmung zeigte sich der Mann geständig.

Die Anzeige wegen Verdachts der Fälschung besonders geschützter Urkunden wird erstattet. Weiters ergehen Anzeigen wegen Übertretungen nach dem Güterbeförderungsgesetz an die BH Schärding.