Graz, Bezirk Gries. – Polizisten nahmen Montagnachmittag, 22. Februar 2021, eine Schwarzfahrerin fest. Sie verhielt sich bei der Fahrscheinkontrolle aggressiv und flüchtete.

Eine 50-jährige mongolische Staatsbürgerin war gegen 15.15 Uhr in der Straßenbahnlinie 6, vom Jakominiplatz in Richtung Hauptbahnhof, unterwegs. Die in Graz wohnhafte Frau geriet dabei in eine Fahrscheinkontrolle, verhielt sich sofort aggressiv und schlug sogar eines der Kontrollorgane.

Bei der Haltestelle Esperantoplatz verließ sie die Straßenbahn und flüchtete in Richtung Roseggerhaus. Polizisten konnten die Flüchtende in der Annenstraße anhalten. Die 50-Jährige verhielt sich wiederum aggressiv und weigerte sich nach wie vor ihre Identität bekannt zu geben. Polizisten nahmen die Frau daraufhin fest und verbrachten sie zur Polizeiinspektion Lend.

Nach Klärung des Sachverhaltes/Identität konnte die Festnahme wieder aufgehoben werden. Es folgen mehrere Anzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.