Graz, Bezirk Andritz. – Donnerstagabend, 4. Februar 2021, überfiel ein Unbekannter eine Trafik und entkam mit einem geringen Bargeldbetrag. Die Fahndung läuft, es wurde niemand verletzt.

Der Unbekannte betrat gegen 17:30 Uhr die Trafik in der Andritzer Reichstraße, bedrohte zwei weibliche Angestellte mit einem Messer und flüchtete nach dem Ausfolgen der Beute zu Fuß. Eine großangelegte Fahndung blieb ergebnislos, nach dem Räuber wird nun örtlich gefahndet.

Täterbeschreibung

Beschreibung: Mann, 18-20 Jahre alt, schlank, asiatischer Typus, sprach gutes Deutsch mit leichtem Akzent. Als auffallendes Merkmal trug der maskierte Täter (Coronamaske) eine rote Kopfbedeckung, weiters hatte er eine dunkelblaue Einkaufstasche mit der Aufschrift „HOFER“ mit. Während des Überfalles gab der mutmaßliche Räuber gegenüber den beiden Angestellten an, dass vor der Trafik ein Komplize mit einem Moped warten würde. Ob es tatsächlich einen Komplizen gegeben hat, wird derzeit überprüft.

Die Polizei ersucht nun etwaige Zeuge, vor allem Personen die sich zum entsprechenden Zeitpunkt im Bereich Andritzer Reichsstraße und der Grazer Straße aufgehalten haben, sich beim Journaldienst des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer 059133/60/3333 zu melden.