Eine 26-jährige österreichische Staatsbürgerin wurde von einer Ladendetektivin in einem Wiener Bekleidungsgeschäft dabei beobachtet, als sie diverse Bekleidungsstücke in ihre Tasche steckte.

Die mutmaßliche Diebin griff dabei sowohl zu Damen- als auch Herrenbekleidung. Als die 26-Jährige die Filiale verließ ohne zu bezahlen, wurde sie von der Berufsdetektivin angehalten und die Polizei verständigt. Die Tatverdächtige zeigte sich gegenüber den Polizisten geständig.

Da die Frau bereits einschlägig vorbestraft ist und sie erst vor kurzem aus der Haft entlassen wurde, nahmen die Beamten sie wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls fest.

Das Diebesgut hatte einen Wert im mittleren dreistelligen Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.