Vier serbische Staatsangehörige im Alter von 33, 35, 39 und 45 Jahren führten im Auftrag einer serbischen Firma eine Überstellungsfahrt von vier Omnibussen aus den Niederlanden nach Serbien durch.

Sie wurden im Zuge der angeordneten Covid-Kontrollen von Beamten der Polizeiinspektion Tumeltsham FGP am 9. Februar 2021 um 17:50 Uhr in Suben, beim ehemaligen Grenzübergang Suben, einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle zugeführt.

Bei dieser Kontrolle wurde von den Polizisten festgestellt, dass es sich sowohl bei den Kennzeichentafeln als auch bei den Zulassungsscheinen um Totalfälschungen handelte. Diese wurden gegen Bestätigung sichergestellt. Alle vier Serben werden der Staatsanwaltschaft Ried sowie der Bezirkshauptmannschaft Schärding angezeigt. Weiters wurden Sicherheitsleistungen eingehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.