Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck beheizte am 19. Jänner 2021 gegen 17 Uhr den Holzofen seiner Gartenhütte in der Gemeinde Seewalchen am Attersee mit Holzscheitern.

Dabei ließ er die Ofentür einen Spalt offen, um für eine entsprechende Sauerstoffzufuhr zu sorgen. Anschließend ging er wieder in das Wohnhaus.
Als der Mann gegen 19:30 Uhr die Gartenhütte neuerlich betreten wollte, nahm er bereits von außen eine deutliche Rauchentwicklung war. Beim Öffnen der Eingangstür schlugen ihm Flammen entgegen, woraufhin der 44-Jährige die Feuerwehr verständigte.

Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden, die Gartenhütte brannte jedoch völlig aus und muss abgerissen werden. Schadenshöhe und genaue Brandursache stehen derzeit noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.