Am 3. Februar 2021 gegen 11:30 Uhr wurde ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf der Traunuferstraße in Ansfelden Richtung Linz zu einer Anhaltung aufgefordert.

Der Lenker verminderte daraufhin die Geschwindigkeit. Auf Höhe der Beamten beschleunigte er seinen Pkw jedoch wieder und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Linz Ebelsberg davon. Die Beamten nahmen sofort die Nachfahrt auf, verloren den Mann jedoch aus den Augen. Auch eine Fahndung im Bezirk Linz-Land und in Linz verlief negativ.

Der Zulassungsbesitzer konnte telefonisch kontaktiert werden und kam zur Polizeiinspektion. Diesen erkannten die Polizisten zweifelsfrei als Lenker wieder, er bestritt jedoch, dass er zu diesem Zeitpunkt seinen Pkw gelenkt habe. Es konnte erhoben werden, dass der 20-Jährige keine gültige Lenkberechtigung besitzt. Zudem wies er Symptome auf, welche auf eine Suchtgiftbeeinträchtigung hindeuteten.

Einen freiwilligen Drogenschnelltest sowie eine klinische Untersuchung verweigerte er jedoch. Es erfolgen mehrere Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.