Beamte der Polizeiinspektion Zell am See konnten eine Fundunterschlagung aufklären.

Am 07. Jänner 2021 verlor eine 42-jährige Frau in Zell am See ihre Geldbörse. Kurz darauf kam es zu Behebungen bzw. Einkäufen mit ihrer Bankomatkarte. Dabei wurden mehrmals Beträge bis € 50,- mit der „NFC Funktion“ abgebucht.

Nach umfangreichen Erhebungen konnte am 21. Jänner 2021 eine 18-jährige Frau ausgeforscht werden. Bei der Einvernahme gab die Beschuldigte den Fund der Geldbörse und die widerrechtliche Verwendung der Bankomatkarte zu. Die Schadenhöhe beträgt mehrere hundert Euro.

Die Frau wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.