Seit gestern machen Meldungen die Runde, in Großbritannien wäre eine mutierte Variante des Covid-19 Virus aufgetreten. Seither gibt es wilde Spekulationen aber kaum Fakten.

Was bisher bekannt ist, fassen wir in diesem Artikel zusammen.

Was wir bisher wissen

Ja, es stimmt tatsächlich. In Großbritannien breitet sich eine neue Variante des Coronavirus aus. Und das sogar recht rasch, wie Premierminister Johnson bereits bestätigt hat. Die im Dezember entdeckte Mutation soll um 70% ansteckender sein als das bisher bekannte Virus. Allerdings muss man hier auch deutlich anmerken, dass diese Mitteilung mit Vorsicht zu genießen ist. Denn umso kürzer ein Virus bzw. eine Variante davon bekannt ist, desto weniger weiß man darüber.

Daher ist auch Johnsons Aussage ,,es gibt keine Beweise, dass die neue Variante mehr oder schwerere Krankheitsverläufe auslöst“ nur als vorläufige Erkenntnis zu sehen. Laut Regierungsberater Patrick Vallance sollen in London 60% der Neuinfektionen im Dezember auf die neue Variante des Coronavirus zurückzuführen sein.

Weit dramatischer drückte es der Gesundheitsminister Matt Hanock aus, er sieht die mutierte Variante des Coronavirus bereits ,,außer Kontrolle“.

Maßnahmen

In Großbritannien reagierte man recht scharf auf das neue Virus. Auch zu Weihnachten ist den Londonern der Besuch von Personen anderer Haushalte nicht erlaubt. Das gilt auch für nächste Angehörige. Das Verlassen der Wohnung ist nur noch aus wenigen Gründen erlaubt. Die meisten Geschäfte sowie alle nicht unbedingt notwendigen Einrichtungen müssen geschlossen bleiben.

Die deutsche Regierung prüft ein Landeverbot für Flugzeuge aus Großbritannien, Belgien hat bereits reagiert und sowohl den Bahn- als auch den Flugverkehr unterbrochen.

Italien will ebenfalls die Flugverbindungen mit Großbritannien aussetzen.

Gerüchteküche brodelt

Hinter den Kulissen soll bereits über eine Abriegelung Europas diskutiert werden um die Ausbreitung der neuen Corona Variante zu stoppen. Diese könnte bereits ab Mitternacht in Kraft treten.

Offizielle Bestätigungen hierfür gibt es jedoch noch keine!

Schreibe einen Kommentar