Beamte des Stadtpolizeikommandos Wien Fünfhaus kontrollierten am 06.02.2021 einen 24-jährigen Fahrzeuglenker.

Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Mann keine gültige Lenkberechtigung besitzt. Da es den Anschein machte, dass der 24-Jährige vermutlich durch Suchtmittel beeinträchtigt war, wurde er zu einer Untersuchung durch einen Amtsarzt aufgefordert. Dieser Aufforderung kam der Lenker nicht nach, daraufhin wurde ihm der Fahrzeugschlüssel abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Weiters führte er keine Warnweste mit, das Fahrzeug wies Mängel auf und obwohl zwei Personen aus verschiedenen Haushalten im Fahrzeug waren, wurde kein Mundnasenschutz getragen.

Einige Stunden später holte sich der Angezeigte im Beisein eines Freundes seinen Fahrzeugschlüssel ab. Da der Freund im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung war, folgte man ihm den Schlüssel aus. Beamte konnten etwas später das Fahrzeug des Angezeigten im Straßenverkehr wahrnehmen. Wieder lenkte der 24-Jährige das Fahrzeug. Der Freund, welchem man den Schlüssel übergab, war nicht im Fahrzeug.

Es kam wieder zu einer Kontrolle bei welcher dieselben Übertretungen beanstandet wurden. Erneut wurde der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Der Lenker muss mit zahlreichen verwaltungsrechtlichen Anzeigen rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.