Am 28.04.2021, um 12.10 Uhr, wurde die Polizei mittels Notrufes verständigt, dass sich im Bereich einer Bushaltestelle an der B83, Höhe Schrottenturm in Krumpendorf, ein Mann mit Tarnkleidung und einer Langwaffe ausgerüstet, aufhalten solle.

Eine eingeleitete Fahndung, an der sich auch die EKO Cobra und der Polizeihubschrauber beteiligten verlief vorerst negativ.

Durchgeführte Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem angeblichen Verdächtigen um einen Bundesheerangehörigen, der als Teilnehmer an einem Orientierungslauf aufgrund von Erschöpfung aufgegeben hatte und sich von der Bushaltestelle abholen lies, handelte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.