Das Facebook möglichst viele Daten über seine Nutzer sammelt und diese mittels Cookies quer durch das Internet verfolgt, ist nichts neues.

Doch Ende 2019 wurde bekannt, dass der Konzern auch den Standort seiner Nutzer aufzeichnet. Und das sogar auch dann, wenn die Standortbestimmung bewusst deaktiviert wurde!

Es gibt aktuell keine Möglichkeit, diese Standort-Aufzeichnung zu stoppen. Die eigene Position wird unter andrem über die IP-Adresse des verwendeten Geräts ermittelt. Aber auch durch Markierungen auf Fotos. Wird ein User auf einem Foto vom Eifelturm markiert, wird dies von Facebook als einer seiner Standorte protokolliert.

Genutzt wird dies zumindest für standortbezogene Werbung. Und angeblich auch zum Schutz vor Hacker und Fehlinformationen. Wie das genau funktioniert und was sonst noch mit den Daten passiert, weiß niemand.