Am 27. September 2021 gegen 11:30 Uhr wurde auf der Polizeiinspektion Sankt Georgen an der Gusen Anzeige über zwei wildernde Wölfe erstattet.

Es konnte festgestellt werden, dass es sich dabei um zwei Huskys handelt und die beiden Hunde auf einem Bauernhof in Katsdorf bereits 15 Hühner und zwei Schafe gerissen haben.

Schließlich konnten die Hundebesitzer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung ausgeforscht werden. Der 23-Jährige gab an, dass ihm zwei seiner Huskys entlaufen seien und er keine Kontrolle mehr über die beiden Hunde habe. Die Hunde gehören außerdem nicht ihm, sondern seiner 23-jährigen Lebensgefährtin. Sie wollen die Hunde sowieso nicht mehr haben, die Polizei solle sie doch gleich erschießen.

Nach einem kurzen Gespräch konnte vereinbart werden, dass die beiden ihre Hunde suchen und sie anschließend zu einem Tierheim bringen werden. Ein Jäger sowie der Amtstierarzt der Bezirkshauptmannschaft Urfahr wurden vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Weiters konnte noch erhoben werden, dass die Hunde in den vergangenen Wochen auch in Engerwitzdorf Schafe gerissen haben.