Wegen einer Einbruchserie in Geschäftslokale im Linzer Süden ab dem Frühjahr 2020 begann das Kriminalreferat des Linzer Stadtpolizeikommandos mit umfangreichen Ermittlungen, bei denen ein 22-jähriger Linzer schnell ins Visier der Beamten geriet.

Dieser wurde auch am 8. August 2020 bei einem Einbruchsdiebstahl in ein Modegeschäft auf frischer Tat betreten und festgenommen. Bei den darauffolgenden Einvernahmen zeigte er sich zu einer Serie von Einbruchsdiebstählen geständig.

Gut einen Monat später, am 14. September 2020, nahmen Polizisten einen damals 22-jährigen Linzer fest. Auch er wurde auf frischer Tat bei einem Einbruchsdiebstahl, und zwar in ein Restaurant, erwischt.

Bei den weiteren Ermittlungen gelang es den Kriminalisten, den beiden insgesamt 77 Straftaten nachzuweisen, wobei sie einen Teil davon gemeinsam und einen Teil jeweils allein begangen haben. In die Geschäftslokale gelangten sie durch Einschlagen oder Aufzwängen der Fenster oder Türen. Dazu zeigten sich beide auch geständig.

Sie wurden über Auftrag der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz gebracht und befinden sich dort in Untersuchungshaft.