Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land fuhr am 17. Jänner 2021 gegen 9:50 Uhr auf der B1 Richtung Linz.

Im Ortschaftsbereich Neubau wurde eine Polizeistreife wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung auf den Pkw aufmerksam und führten eine routinemäßige Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. Bei der Kontrolle konnten beim Lenker diverse Symptome festgestellt werden, die auf eine Suchtmittel Beeinträchtigung hindeuteten.

Bei einem freiwilligen Drogenschnelltest wollte der 33-Jährige die Polizisten überlisten und den Urin mit Wasser von der Spülung verdünnen. Dieses Vorhaben wurde bemerkt. Ein weiterer Schnelltest ergab ein positives Ergebnis auf Kokain.

Die Fahruntauglichkeit wurde festgestellt und der Fahrzeugschlüssel abgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.