Eine 38-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 1. Juni 2021 gegen 16:25 Uhr mit ihrem Pkw auf der A7, Mühlkreisautobahn Richtung Norden. Direkt dahinter lenkte ein 31-jähriger afghanischer Staatsangehöriger aus Linz seinen Pkw.

Hinter diesem fuhr ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Perg mit seinem Auto. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens bildete sich kurz vor der Abfahrt Voest ein Stau und die drei Lenker kollidierten.

Bei der Unfallaufnahme wurden beim 19-Jährigen deutliche Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung festgestellt. Eine Ärztin stellte die Fahruntauglichkeit des Probeführerscheinbesitzers fest.

Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen.