Am 28. Februar wurde eine Polizeistreife im Bereich der Autobahn A10 im Gemeindegebiet von Hallein auf ein verdächtiges Fahrzeug aufmerksam und unterzog dieses einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle.

Hierbei gestand der Lenker, ein 32-Jähirger Halleiner, gegenüber den Beamten den Konsum von Kokain und Cannabis ein. Nach dem positiven Ergebnis eines Drogenschnelltestes wurde der Proband dem Amtsarzt vorgeführt, welcher dessen Fahruntauglichkeit attestierte.

Der Führerschein konnte dem Lenker nicht abgenommen werden, da ihm dieser bereits in der Vergangenheit wegen Drogenkonsum entzogen wurde. Er wird angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.