Ein 28-Jähriger aus Wels fuhr mit seinem Pkw am 18. Dezember 2020 gegen 21:55 Uhr auf der Welser Autobahn, A25, Richtung Wels.

Auf Höhe der Ausfahrt Wels-Ost wurde der Lenker durch eine Polizeistreife zum Anhalten aufgefordert. Der Mann gab durch das halb geöffnete Fenster an, dass er keinen Führerschein besitze und an Corona erkrankt sei. Der Wagen rollte dabei langsam weiter. Plötzlich gab der 28-Jährige Vollgas und versuchte zu flüchten.

Nach kurzer Verfolgung und rücksichtsloser Fahrweise, der Mann fuhr unter anderem bei roter Ampel über eine Kreuzung, konnte das Fahrzeug in der Matthias-Schönerer-Straße in Wels gestoppt werden. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnten die Polizisten eine Schreckschusspistole vorfinden und sicherstellen.

Aufgrund der Anzeichen einer Suchtgiftbeeinträchtigung wurde der Mann zu einer klinischen Untersuchung aufgefordert, diese verweigerte er allerdings.

Der Mann wird angezeigt, außerdem wurde gegen ihn ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.