Nur knapp einen Zusammenstoß verhindern konnten Beamte der Kriminaldienstgruppe Rohrbach am 23. August 2021 gegen 12 Uhr.

Im Gemeindegebiet von Auberg kam ihnen in einer Kurve im Ortschaftsbereich von Harafl ein Kastenwagen entgegen. Nur durch ein starkes Ausweich- bzw. Bremsmanöver konnte der Lenker des zivilen Polizeiautos eine Kollision verhindern.

Der Fahrer des Kastenwagens, ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach, telefonierte während der Fahrt und beendete dies erst nach der anschließenden Anhaltung. Nach einem positiven Urintest wurde der Mann dem Polizeiarzt zur klinischen Untersuchung vorgeführt, der die Fahruntauglichkeit feststellte.

Die Polizisten nahmen ihm den Führerschein ab und erstatteten Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach. Nachdem sie im Kastenwagen geringe Mengen von Marihuana und Suchtmittelutensilien fanden, wird zusätzlich eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Linz erstattet.