Einem Mann aus dem Bezirk Mattersburg konnten zahlreiche Diebstähle im Zuge seiner Tätigkeit als Paketzusteller nachgewiesen werden.

Der Polizei Mattersburg gelang es einen 29-jährigen Mann, welcher als Paketzusteller immer wieder Sendungen öffnete und Schmuckgegenstände in einem Gesamtwert von einem mittleren fünfstelligen Eurobereich entnahm, auszuforschen.

Der ungarische Staatsbürger nahm den Schmuck aus den Verpackungen um diesen in weiterer Folge zu verkaufen und sich damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen sowie Schulden zurückzuzahlen. Er wurde auf freiem Fuße angezeigt.

Die noch in seiner Wohnung gelagerten Schmuckstücke wurden sichergestellt und werden nach Zuordnung an die Besitzer ausgefolgt.