Ein Hochstand im Gemeindegebiet von Weiden bei Rechnitz, Bezirk Oberwart, wurde am 28.12.2020 ein Raub der Flammen.

Ein 36-jähriger Jäger verbrachte die Nacht auf dem Hochstand im Gemeindegebiet von Weiden bei Rechnitz und verwendete dabei aufgrund der herrschenden tiefen Temperaturen eine mobile Gasheizung. Gegen 07:45 Uhr bemerkte er ein Pfeifgeräusch und eine Flamme an der Hochstandheizung, die den Brand unterhalb der Sitzbank auslöste.

Da das Mobiltelefon in diesem Bereich keinen Empfang hatte war eine Verständigung von Jagdkollegen oder Einsatzkräften nicht möglich. Ein Löschversuch mit einem Handfeuerlöscher scheiterte und der Hochstand wurde durch den Brand zur Gänze zerstört. Beim Löschversuch zog sich der Jäger auch noch leichte Verbrennungen an den Händen zu, er begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Da durch den Brand auch die Jagdausrüstung in Mitleidenschaft gezogen wurde entstand ein Schaden im niedrigen fünfstelligen Eurobereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.