Wien: Polizisten des Stadtpolizeikommandos Margareten wurden am 01.02.2021 wegen einer angeblichen Bedrohung mit einem Messer alarmiert.

Am Einsatzort öffnete ein 23-jähriger österreichischer Staatsbürger, der als der Tatverdächtige identifiziert werden konnte, die Türe und wurde von den Polizisten gesichert. Im Zuge der Sachverhaltsklärung wurde eruiert, dass der 23-Jährige seinen 16-jährigen Bruder bedroht haben soll um Einkaufsgutscheine zu erhalten.

Bei einer anschließenden Durchsuchung stellten die Polizisten drei als unterdrückt gemeldete Ausweise sowie mutmaßliches Einbruchswerkzeug und eine geringe Menge Suchtmittel sicher. Der Tatverdächtige wurde nach der Vernehmung auf freiem Fuß angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.