Am 06.02.2021 gegen 16.45 Uhr geriet im Badezimmer einer Wohnung in Stans aus bisher unbekannter Ursache ein Haartrockner in Brand, was eine Rauchentwicklung zur Folge hatte.

Durch die Rauchentwicklung wurden die Rauchmelder in der Wohnung ausgelöst. Die so auf den Brand aufmerksam gewordene 82-jährige Bewohnerin konnte die Wohnung selbstständig verlassen. Sie musste jedoch mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das BKH Schwaz eingeliefert werden.

Die FFW Stans war mit 10 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz. Da der Brand von selber erloschen war, hatte die FFW nur noch die Wohnung zu entlüften. Der entstandene Schaden dürfte gering sein.