Bedienstete der Polizeiinspektion Mank wurden am 11. Februar 2021, gegen 09.30 Uhr, bezüglich eines Brandes im Gemeindegebiet von St. Leonhard am Forst in Kenntnis gesetzt.

In weiterer Folge konnte erhoben werden, dass dieser aus bislang unbekannter Ursache in einem Zimmer ausgebrochen sein dürfte, in dem sich ein 83-Jähriger aufgehalten haben soll. Eine Passantin dürfte auf den Brand aufmerksam geworden sein und die Feuerwehr alarmiert haben. Der Mann konnte das Haus verlassen, wurde jedoch nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und Brandverletzungen in das Landesklinikum Scheibbs verbracht.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Diesendorf, Brunnwiesen, Oberndorf/Melk, Hub-Lehen, Ruprechtshofen und St. Leonhard/Forst führten die Löscharbeiten durch und konnten um 10.50 Uhr „Brand aus“ geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.