Am späten Abend des 22. Dezember ereignete sich in Neumarkt am Wallersee auf der Wiener Straße (B1) ein Wildunfall.

Zur Absicherung der gut einsehbaren Unfallstelle wurde das Polizeifahrzeug mit Blaulicht, Abblendlicht und Warnblinkanlage auf der Fahrbahn abgestellt. Während der Unfallaufnahme konnte von einem Polizisten ein schnell herannahendes Fahrzeug aus Richtung Henndorf wahrgenommen werden. Der Lenker machte jedoch keine Anstalten abzubremsen oder auszuweichen.

Der Polizist warnte die weiteren Personen mittels Zurufs und konnte sich selbst im letzten Augenblick mittels Sprungs von der Fahrbahn vor dem ungebremsten Fahrzeug retten. Die weiteren fünf Personen sprangen ebenso in letzter Sekunde über die dortige Betonleitwand. In weiterer Folge prallte der Pkw gegen das Polizeifahrzeug und gegen die zwei weiteren Pkw.

An den Fahrzeugen entstand Großteils erheblicher Sachschaden. Es wurden keine Personen verletzt. Ein mit dem 27-jährigen Flachgauer durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,72 Promille.

Der Flachgauer wird wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit bei der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.