Lannach, Bezirk Deutschlandsberg. – Ein 24-Jähriger steht im Verdacht, Montagvormittag, 22. März 2021, mehrere Bankschließfächer aufgebrochen zu haben, um die darin befindlichen Wertgegenstände zu stehlen. Der Mann wurde auf frischer Tat betreten und festgenommen.

Gegen 09:30 Uhr mietete ein 24-jähriger israelischer Staatsbürger unter Vorlage eines gefälschten israelischen Reisepasses in einer Bankfiliale ein Schließfach.

Der Mann begab sich im Anschluss in den Raum der Schließfächer, schloss sich darin ein und brach mit zwei mitgebrachten Schraubenziehern sieben Bankschließfächer auf. Die darin vorgefundenen Wertgegenstände und Bargeld mit einem Gesamtwert von rund 60.000 Euro verstaute der Verdächtige in mitgebrachten Gepäckstücken.

Durch die beim Aufbrechen entstandene Geräuschentwicklung wurde ein Bankmitarbeiter auf das Geschehen aufmerksam und verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Polizeistreife war der Verdächtige noch im Schließfachraum und hatte die Tür von innen versperrt. Nach Aufforderung durch die Polizei öffnete der 24-Jährige die Tür und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Das gesamte Diebesgut konnte sichergestellt werden. Der Verdächtige ist zur Tat voll geständig und wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.