Vorerst unbekannte Täter brachen ab etwa Anfang September 2021 in diverse Hanf-, Getränke-, Snack- und Zigarettenautomaten ein, indem sie die Automaten an der Vorderseite gewaltsam unter Verwendung eines Brecheisens sowie von großen Schraubendrehern aufzwängten.

Die Täter stahlen ausschließlich das darin enthaltene Bargeld. Die Automaten wurden zum Teil erheblich beschädigt. Aufgrund der hohen Anzahl solcher Einbrüche wurden die Ermittlungen vom Landeskriminalamt OÖ übernommen und in Zusammenarbeit mit Kollegen der Polizeiinspektion Traun geführt.

Am 27. September 2021 konnten zwei Täter, 18 und 19 Jahre alt, beide aus dem Bezirk Linz-Land, unmittelbar nach dem Einbruch in einen in einem Einkaufsmarkt in Kematen an der Krems aufgestellten Getränkeautomaten durch Beamte des LKA OÖ festgenommen werden. Die beiden Festgenommenen und ein weiterer 19-jähriger Komplize aus Linz waren letztendlich zur Verübung von ca. 60 Einbruchsdiebstählen in diverse Automaten in wechselweiser Zusammensetzung geständig. Auch das von den Tätern verwendete Einbruchswerkzeug konnte sichergestellt werden.

Durch die von den drei Beschuldigten verübten Einbruchsdiebstähle entstand ein Gesamtschaden von mehr als hunderttausend Euro, wobei der Sachschaden den erbeuteten Bargeldbetrag erheblich übersteigt. Die jungen Erwachsenen werden der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.