Ein 48-jähriger Kosovare lenkte am 18. Dezember 2020 gegen 17 Uhr seinen Pkw auf der A1 Westautobahn kurz vor Asten Richtung Wien.

Ein vor ihm fahrender Wagen bremste plötzlich stark ab, wodurch auch er stark abbremsen musste. Ein dahinter fahrender 46-jähriger Kosovare konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen das Heck des vom 48-Jährigen gelenkten Wagens.

Seine beiden Töchter, acht und 14 Jahre alt, wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und ins Kepler Uniklinikum eingeliefert. Für die Dauer der Unfallaufnahme von etwa einer Stunde war die Unfallstelle nur erschwert passierbar.

Es bildete sich ein zehn Kilometer langer Stau.