Am 03.09.2021 gegen 06:00 Uhr kam es in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Villach zu einem Streit zwischen einem 40-jährigen Mann aus Afghanistan und seiner 36-jährigen Ehefrau, ebenfalls aus Afghanistan.

Beim Streit wurden die beiden Asylberechtigten durch Stiche/Schnitte eines Teppichmessers schwer verletzt.

Der 9-jährige Sohn, der zum Tatzeitpunkt in der Wohnung anwesend war, verließ die Wohnung und lief zu einem Nachbarn. Der Nachbar verständigte schließlich die Einsatzkräfte.

Die beiden Schwerverletzten wurden von der Rettung ins LKH Villach gebracht. Derzeit ist noch nicht bekannt, wann die beiden einvernommen werden können. Das Landeskriminalamt Kärnten hat die Ermittlungen aufgenommen.