Ein 48-Jähriger führte Staplerarbeiten bei einer Lagerhalle im Gemeindegebiet von Bruck an der Leitha durch. Aus bislang unbekannter Ursache dürfte eine vom Stapler transportierte, mit Pflastersteinen befüllte, Palette aus rund zwölf Metern Höhe herabgestürzt sein. Zur selben Zeit dürfte ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Baden die Lagerhalle verlassen haben, wobei er von der herabfallenden Palette am Kopf gestreift und im Bereich des Beckens getroffen wurde.

Weitere anwesende Arbeiter leisteten Erste Hilfe und setzten umgehend die Rettungskette in Gang. Der 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Versorgung vor Ort in das Wiener Unfallkrankenhaus Meidling verbracht. Das Arbeitsinspektorat wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.