Beamte des Stadtpolizeikommandos Wien-Brigittenau wurden alarmiert, da ein 40-jähriger polnischer Staatsangehöriger eine 59-jährige Angestellte eines Imbissstandes mit einem Luftdruckgewehr (Paintballmarkierer) bedrohte.

Die Frau lief daraufhin aus dem Imbisstand und verfolgte den Tatverdächtigen mit einem Besenstiel. Mit Hilfe anderer Passanten konnte das „Opfer“ den Tatverdächtigen entwaffnen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der 40-Jährige wurde von den Polizisten vorläufig festgenommen, das Luftdruckgewehr wurde sichergestellt.

Der mutmaßliche Täter gab an, dass er der Frau Angst einjagen wollte, da er dachte, dass die Frau die Mutter eines Bekannten sei, welcher ihm noch viel Geld schulde.

Gegen den Mann besteht ein aufrechtes Waffenverbot, weshalb er nicht nur wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung, sondern auch gemäß dem Waffengesetz angezeigt wurde. Der Tatverdächtige befindet sich in einer Justizanstalt.