Thörl – Ein 35-jähriger Polizist zog sich bei einem Unfall im Zuge einer Alpinausbildung Samstagnachmittag, 25. September 2021, Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Der 35-Jährige war bei der dienstlichen Ausbildung zum Polizei-Hochalpinisten gegen 13:30 Uhr gemeinsam mit einem Seilpartner auf der Kletterroute „Feilsteinbein/Mühlkarlturm“ unterwegs.

Plötzlich brach aus unbekannter Ursache ein Felsgriff aus, worauf der 35-Jährige rund fünf Meter tief ins Seil stürzte. Der Verunfallte wurde mittels Taubergung gerettet und in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, geflogen.

Der Polizist erlitt eine Bänderverletzung am Fuß sowie diverse Abschürfungen und wurde nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen.