Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte am 27. November 2020 gegen 16:20 Uhr seinen Pkw auf der L540 im Bereich Palmsdorf.

Laut eigenen Angaben wollte er eine Baustelle besichtigen und hielt am Straßenrand an. Einer zufällig vorbeikommenden Streife der Polizeiinspektion St. Georgen im Attergau fiel der im dichten Nebel neben der L540 auffällig abgestellte Pkw auf. Die Streife wendete, während der 61-Jährige seine Fahrt Richtung Ortsgebiet Palmsdorf fortsetzte.

Als die Polizeistreife aufschloss, erhärtete sich aufgrund des Fahrverhaltens der Verdacht, dass eine Beeinträchtigung des Lenkers vorliegen könnte. Bei der Verkehrskontrolle konnte ein Wert von 2,72 Promille festgestellt werden.

Der Lenker gab den Führerschein ab, er wird bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.