Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr mit seinem Pkw am 28. Jänner 2021 gegen 22 Uhr Richtung Vöcklamarkt, um einen Freund abzuholen. Anschließend nutzten sie zwischen Reichenthalheim und Walchen eine landwirtschaftliche Nutzfläche zum „Driften“.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse blieb das Fahrzeug dabei im Schlamm hängen. Mit Hilfe von Fußmatten konnten sie das Fahrzeug befreien. Die Matten ließen sie allerdings im Feld zurück. Bei einem weiteren Wendemanöver auf der eisigen Fahrbahn touchierte der 21-Jährige mit seinem Pkw eine Hauswand und beging in der Folge Fahrerflucht.

Nach der Anzeigeerstattung am Morgen des 29. Jänner 2021 durch den Grundstücks- und Hauseigentümer konnte der 21-Jährige rasch ausgeforscht und bei einer örtlichen Fahndung im Nahbereich angehalten werden. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,60 Promille. Der Mann wird angezeigt.