Am 10.12.2020 um 00.40 Uhr fiel einer Streife der Polizeiinspektion Bregenz auf der Rheinstraße in Bregenz ein Pkw mit Schweizer Kennzeichen auf, welcher mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Stadtmitte unterwegs war.

Die Polizisten fuhren dem Pkw-Lenker nach und stellten dabei mehrere massive Übertretungen nach der Straßenverkehrsordnung fest. In weiterer Folge konnte der Lenker im Bereich des Portals des City-Tunnels angehalten werden. Der Lenker, ein 38-jähriger in der Schweiz wohnhafter Mann, verhielt sich bei der Kontrolle sofort aggressiv, schrie die Beamten an, beschimpfte sie und bedrohte sie mit dem Erschießen.

Da ein Alko-Test mit dem Vortestgerät nicht zielführend war, wurde der 38-Jährige zur PI Bregenz verbracht. Dort verweigerte er den Alko-Test, worauf ihm der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel abgenommen wurden. Beim Verlassen der Polizeiinspektion beschädigte der 38-Jährige eine Überwachungskamera, die Haupteingangstüre und eine Nebentüre. Der 38-Jährige wurde in der Folge festgenommen und in die Arrestzelle verbracht.

Der Mann konnte erst am Vormittag des 10.12.2020 zum Sachverhalt einvernommen werden. Als Grund für sein Verhalten gab der 38-Jährige private Probleme und den Verlust seines Arbeitsplatzes an. Der 38-Jährige wird wegen gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung sowie verschiedener Verwaltungsübertretungen angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.