Beamte der Polizeiinspektion Neuhofen an der Krems führten am 8. September 2021 auf der B139, Kremstal Landesstraße im Ortsgebiet Kematen an der Krems Standkontrollen durch.

Weil sich gegen 20:20 Uhr aus Richtung Rohr im Kremstal ein Pkw viel zu schnell im Ortsgebiet näherte, wollten die Beamten das Fahrzeug anhalten.

Der vorerst noch unbekannte Lenker missachtete die deutlichen Anhaltezeichen, beschleunigte und fuhr auf der B139 Richtung Neuhofen an der Krems davon. Die Polizisten nahmen sofort die Nachfahrt auf. Trotz Blaulicht und Folgetonhorn hielt der Pkw nicht an. Nach ca. vier Kilometern Nachfahrt bog der Pkw im Ortsgebiet Neuhofen an der Krems in eine Gemeindestraße ab und fuhr in eine Sackgasse. Dort hielt der Pkw an bzw. konnten die Beamten dem Pkw mit dem Streifenwagen die Weiterfahrt versperren.

Sofort als die Lenkerin, eine 39-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land, die Fahrertüre geöffnet hatte, begann sie mit den Beamten zu schreien und legte ein äußert unhöfliches, beleidigendes und aggressives Verhalten an den Tag. Da sie stark nach Alkohol roch und gerötete Augen hatte, wurde sie vor Ort zum Alkomattest aufgefordert. Sowohl der Alkovortest als auch der Alkomattest wurden verweigert.

Keine Festnahme wegen der Kinder

Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden abgenommen. Eine ausgestellte Abnahmebestätigung zerriss die 39-Jährige vor den Augen der Beamten. Die Lenkerin wurde aufgrund ihres aggressiven Verhaltens, ihrer Beleidigungen und ihres lauten Herumschreiens von den Beamten mehrfach abgemahnt und ihr wurde auch mehrfach die Festnahme angedroht.

Da ihre beiden Söhne unmittelbar neben ihr standen und die Amtshandlung, speziell das höchst aggressive Verhalten ihrer Mutter, mit ansehen mussten, wurde von einer Festnahme zum Wohl der Kinder Abstand gekommen. Die 39-Jährige wird der BH Linz-Land wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht.