Am 12.12.2020, um 13:06 Uhr, transportierte ein 29-jähriger Österreicher auf dem Anhänger seines PKWs eine Textilcouch, um diese nach Feistritz (Kärnten) zu bringen. Auf der A12, kurz vor der Abfahrt Wörgl West, stellte er plötzlich im Seitenspiegel Flammen am Anhänger fest, fuhr zum Pannenstreifen zu und hielt an.

Unbekannte, couragierte LKW-Fahrer hielten ebenfalls an, hängten den Anhänger ab und leerten diesen aus, sodass ein Übergriff der Flammen auf die Fahrzeuge verhindert werden konnte. Die Ladung verbrannte zur Gänze, an den Fahrzeugen entstand jedoch kein Schaden. Auch sonst wurde durch den Vorfall nichts beschädigt.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kramsach konnten den Brand schnell löschen. Der Verkehr wurde unterdessen auf einer Spur (Überholspur) an der Vorfallstelle vorbei geleitet. Die Brandursache konnte bislang nicht geklärt werden.

Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Kramsach mit 3 Fahrzeugen und 14 Mann, die ASFINAG und die Autobahnpolizei Wiesing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.